Bach-Blüten-Therapie

Die Bach-Blütentherapie wurde vor mehr als 70 Jahren von dem bekannten englischen Arzt, Dr. Eduard Bach, entwickelt und ist seitdem in vielen Ländern angesehen und verbreitet.

 

Die Bach-Blütentherapie hilft, dass wir mit vorübergehend auftretenden negativen Gemütsstimmungen wie z.B. Angst, Panik, Ungeduld, Unsicherheit, Eifersucht, Schuldgefühlen, Depressionen usw. besser umgehen und solche Schwächen selbst in den Griff bekommen können.

 

Zielsetzung dieser Therapie ist "Seelenreinheit" und damit eine größtmögliche Entfaltung und Stabilität der Perönlichkeit. Daraus folgt eine höhere Widerstandskraft gegen seelisch und gegebenenfalls psychosomatische Störungen.

 

Die Bach-Blütentherapie ist eine ganz sanfte Heilmethode ohne schädliche Nebenwirkungen, die problemlos neben allen anderen Therapien angewandt werden kann.

 

Diese Therapie dient der "Seelenreinheit, Charakterpflege und der seelischen Gesundheitsvorsorge".

 

Heilanzeigen: